Maya S Welten
Home Aktuelles/
Archiv
Galerie der Dialogbilder Über Dialogarbeit Bilder fruehe Bilder Flyer LRS, ADS/ADHS Flyer Geragogik Bilder von Theresa Idee, deren Zeit ge-
kommen ist
 Links

Posts Tagged ‘Web 2.0’

285.041 Unterschriften für das bGE in der EU

Donnerstag, Januar 16th, 2014

285.041 Bürger Europas wollen, dass die Europäische Kommission das Bedingungslose Grundeinkommen in Betracht zieht 
Die Europäische BürgerInnen-Initiative (EBI) [1] für ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) [2] endete offiziell am Dienstag, den 14. Januar 23.59 Uhr, nachdem mindestens [3] 285.041 Unterstützungsbekundungen von EU-BürgerInnen in 28 Ländern gesammelt worden waren. Es war allerdings nicht gelungen, die von der Europäischen Kommission geforderte eine Million Unterschriften zu sammeln. Das hätte die Europäische Kommission verpflichtet, das BGE als ein neues – nämlich emanzipatorisches – System der sozialen Sicherung, in Betracht zu ziehen, zu erforschen und zu fördern.“    http://aktuelles.archiv-grundeinkommen.de/
Klaus Sambor, Bedingungsloses Grundeinkommen

„ALPHABET“ von ERWIN WAGENHOFER – Trailer Österreich

Sonntag, Oktober 13th, 2013


veröffentlicht von Filmladen Filmverleih am 05.09.2013. „Filmstart in Österreich: 11. Oktober. Wir leben in einer Zeit der großen Umbrüche, Krisen und Orientierungslosigkeit. Finanz, Energie, Klima: Eines haben all diese Problemfelder gleich: sie wurden von Menschen gemacht, oft von Menschen, die an den besten Universitäten und Ausbildungsstätten dieser Welt geschult wurden.“ Der neue Film von ERWIN WAGENHOFER: http://www.alphabet-derfilm.at/
Kinostart Deutschland: 31.10.2013 http://www.moviemento.at
Angst oder Liebe?
ALPHABET der neue Film von Erwin Wagenhofer(TTT ARD 20.10.2013)

ALG II bricht das Grundgesetz – bGE ist unaufhaltbar

Samstag, Dezember 29th, 2012

„Veröffentlicht von Benjamin Hohlmann am 28.12.2012. Enno Schmidt im Gespräch mit Ralph Boes am 23. Dezember 2012 im unternehmen mitte in Basel. Die Hartz-IV Gesetzgebung bricht mit dem Grundgesetz. Die Menschen werden entrechtet, sagt Ralph Boes, der durch sein „Sanktionshungern“ mittlerweile in Deutschland und darüber hinaus bekannt geworden ist. Enno Schmidt spricht mit ihm über die Hintergründe seiner politischen Aktion und über seine Erlebnisse anlässlich seines Besuches in Schweiz bei der „Eidgenössischen Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen.“ http://www.aktuelles.archiv-grundeinkommen.de/, www.grundrechte-brandbrief.de, www.buergerinitiative-grundeinkommen.de, http://www.wir-sind-boes.de/newsticker.html, www.grundeinkommen.tv, www.grundeinkommen.ch „

André Stern Porträt, TV 3sat „Vivo“

Mittwoch, November 21st, 2012


„Hochgeladen von am 13.02.2010, Porträt von André Stern, 3sat „Vivo“ + @ www.andrestern.com“ André Stern Porträt / TV ZDF „Heute in Europa“

KT No 56 – Alexander Lauterwasser – Wasserklangbilder

Donnerstag, Oktober 11th, 2012


„Veröffentlicht am 27.09.2012 von KULTURSTUDIO1, KLARTEXT No 56 vom 27.09.2012 — eine Sendung von und mit Michael Grawe.

zu Gast: Alexander Lauterwasser
Thema : Wasserklangbilder
http://www.wasserklangbilder.de
http://www.livestream.com/kulturstudio
http://www.kulturstudio.info
http://http://kulturstudio.wordpress.com
http://www.kultur-studio.de.vu – Sendungsarchiv
Alexander Lauterwasser ist ein deutscher Autor, Wasserforscher und Medienkünstler. Er ist besonders durch seine Arbeiten und Vorführungen zur Kymatik bekannt geworden. Kymatik ist die die Visualisierung von Klängen und Wellen. Lauterwasser benutzt sehr dünne und leichte Gefäße verschiedenster Formen, gefüllt mit destilliertem Wasser. Diese werden von unten her mittels eines speziellen Schallwandlers durch die Klänge von Musik zum Schwingen gebracht. Über Lichtreflektionen können die Verteilungen und Wanderungen der Wellenbewegungen sichtbar gemacht und photographiert oder gefilmt werden. Hierbei wird n i c h t die Musik selbst sichtbar, sondern die Antwort des Wassers auf die Klangschwingungen in Gestalt der Oberflächenwellen. Die Musik kommt von einer CD oder wird direkt vom Instrument mittels Mikrophon abgenommen; auf diese Weise werden auch die Live-Konzerte mit WasserKlang-Projektionen simultan zur gespielten Musik realisiert.“

Neues Wissen für die Gesellschaft | Franz Hörmann, ZDay 2012

Mittwoch, April 25th, 2012


„Vortrag von Franz Hörmann zum Thema “Die neue, selbstorganisierte, ressourcenbasierte Gesellschaft / Wirtschaft” am ZDAY 2012 im Arena City Hotel in Salzburg mit vielen Inhalten auch zum Hintergrund der Abreitsweise an Universitaeten und Technischen Universitäten in Deutschland und Österreich, was und wie diese seit Jahrzehnten lehren.“ „Wir dürfen nie wieder Arbeit und Lebensstandart aneinander koppeln, denn im alten System werden wir zur Korruptheit erzogen. Jeder, der für Geld arbeitet ist korrupt.“

„Die Rückkehr des Weiblichen Prinzips“ von Inaqiawa

Mittwoch, Oktober 26th, 2011

„Die  Rückkehr  des  Weiblichen  Prinzips“

– Die stille Sehnsucht der Menschheit –

ISBN:978-3-9811805-3-4,    15,50 €
„Der neue Roman beschreibt eine mögliche Welt, in der die Rückkehr des Weiblichen Prinzips das Leben auf unserem Planeten bestimmt. Eine Welt ohne Kriege, ohne Hunger, ohne Gewalt und ohne Unterdrückung. Frauen und Männer leben in dem Bewusstsein miteinander, dass ein zyklisch funktionierender Planet nur durch zyklisches und ein mit allem verbundenes Fühlen, Denken und Handeln eine lebenswerte Existenz sichern kann.
Dieser Roman spielt in einer lebens- und liebenswerten Zukunft, in der die Sehnsucht der Menschheit nach Frieden, Liebe und Verbundenheit erfüllt wird. Von diesem beschützten Standpunkt aus, erlaubt der Stoff den Lesern und Leserinnen in die unglaubliche Absurdität einer Vergangenheit zu schauen, die unsere heutige Gegenwart darstellt.“

Inaqiawa auf Jetzt-TV.net

Die Weiblichkeit feiern

Herzlichen Dank an Inaqiawa und  Anne und Rainer vom ESS-Zimmer.eu :-))

„Vom Recht auf Arbeit zum Recht auf Leben“ zur 4. Intern. Woche des Grundeinkommens vom 19. – 25.09.2011

Montag, September 19th, 2011

Die Veranstaltung: „Vom Recht auf Arbeit zum Recht auf Leben“, eine Filmvorführung mit Diskussion, findet in Münster zur 4. Internationalen Woche des Grundeinkommens vom 19. – 25.09.2011

und im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Beirates für kommunale Entwicklungszusammenarbeit „Menschenrechte“ vom 16.9. – 9.12.2011  statt .

bGE Logo

Wann: Dienstag, 20.9, 19.30 Uhr

Wo: Volkshochschule Münster, Aegidiimarkt 3, Raum 207

Was:Vom Recht auf Arbeit zum Recht auf Leben„, Der Film „Grundeinkommen“ von Daniel Häni und Enno Schmidt wird gezeigt und diskutiert: Das bedingungslose Grundeinkommen will als Kulturimpuls von der erzwungenen Arbeit befreien und zu einer selbst gewählten führen. Verschiedene Finanzierungsvorschläge werden erläutert, die in Namibia und in einer deutschen Genossenschaft erprobt wurden.  Film auf Youtube >> Film bestellen: hier>>

Veranstalter: Initiative Grundeinkommen Münster,   Soziale Plastik Münster, seit dem 7.8.11 gibt es hier ein bedingungsloses Grundeinkommen in der Komplementärwährung WE.

Bernhard Korn 0251 521110 und Maya S Welten 0251 1341489


André Gortz über den kollabierenden Konsum und das bGE

Sonntag, Dezember 19th, 2010

„Hochgeladen von TobiasClaren am 24.06.2009. Es werden immer mehr Waren produziert und dabei immer weniger Menschen benötigt, weil Maschinen den Großteil der Arbeit leisten. Die Produkte werden immer billiger, die Menschen haben jedoch immer weniger Geld für diese Produkte. Der bedeutende Österreichisch-Französische Philosoph André Gortz hat bereits 1983 in seinem Buch „Wege ins Paradies“ gemutmaßt im halbtoten Kapitalismus werde der Staat die Überflüssigen Arbeitslosen fürs Konsumieren bezahlen müssen, um die Kontrolle über sie zu behalten.
Gortz hat sich zeitlebens mit Fragen zum Sinn einer Menschenwürdigen Arbeit beschäftigt. Kurz vor seinem Freitod im Jahre 2007 hat André Gortz Texte zusammengestellt und neuverfasst, die er als seine Botschaft für die Nachwelt verstand.
„Auswege aus dem Kapitalismus“ ist im Rotpunkt-Verlag erschienen. Henning Burg hat André Gortz vor seinem Tod mehrfach getroffen, und stellt Ihnen den geistigen Nachlass vor.“

Netzwerke revolutionieren Wirtschaft und Gesellschaft

Sonntag, Mai 2nd, 2010


republica2010 21. April 2010Vortrag von Peter Kruse auf der re:publica 2010 über „Whats Next – Wie die Netzwerke Wirtschaft und Gesellschaft revolutionieren“.

„Peter Kruse spricht darüber, dass patriachale Strukturen nicht zum Wesen des Internet passen.“ Danke Michael:-)

Audio-Link: Das Netz als neuer Kommunikations- und Kulturraum, Peter Kruse im Gespräch mit Karin Fischer Gespräch

"Perspektiven sind Ideen zur Existenz"
Asango Egon Teske/MSW

Impressum