Maya S Welten
Home Aktuelles/
Archiv
Galerie der Dialogbilder Über Dialogarbeit Bilder fruehe Bilder Flyer LRS, ADS/ADHS Flyer Geragogik Bilder von Theresa Idee, deren Zeit ge-
kommen ist
 Links

Archive for the ‘**Haus Wilkinghege**’ Category

Datenverlust vom 29.1. – 28.8.09

Dienstag, September 1st, 2009

Leider gingen alle Einträge, Filme und Links abends am Freitag, dem 28.8.09 gegen 22 Uhr durch Unachtsamkeit unwiderruflich verloren. Mit NT für Nachtrag gekennzeichnet, wird Wichtiges mit Hilfe anderer Kalender u.A. dem grossartigen Archiv von Wolfgang Röhrig und dem Blog von Daniel Häni und Enno Schmidt, der Seiten der Bürgerinitiativen um Ralph Boes, Gisela Brunken, Volker Stöckel, unserer in Münster und der Seiten von Susanne Wiest, Axel Dörken und vieler Anderer hoffentlich bald wieder von Matthias und mir rekonstruiert hier  erscheinen können. Ich danke Euch Allen ganz herzlich für Eure Anwesenheit hier im Netz *lächle*

Kandidatur für den Netzwerkrat: Grundeinkommen.de

Donnerstag, Dezember 11th, 2008

Kandidatur für den Netzwerkrat 28.11.08 | von Gisela Brunken

Stand 10. Dezember 2008

Maya S Welten, Münster

Maya S Welten ist Künstlerin, beschäftigt sich mit Themen wie Matriarchatsforschung, was nicht mit dem Feminismus verwechselt werden darf, Konsensgesellschaft, etc..
Sie hat viel Weitblick und bringt einen lebendigen, unideologischen und vorwärts gerichteten Zugang zum Thema Grundeinkommen ein.

Links: http://art-in-dialog.de/blog/, http://www.art-in-dialog.de/gallery_6/main.php und http://www.stenvorde.de/whois_maya_s_welten.html


Herzliche Einladung zur Finissage der Ausstellung:
ART IN DIALOG von  Maya S Welten


Untertitel heute:

Perspektiven verändern – weiter denken

Zur Einführung spricht der Kulturreferent der Unikliniken Münster,

Christian Heeck,

der Vielen als begeisternder Kunstvermittler bekannt ist.

Über neue Perspektiven /Ideen zur Gestaltung der Gesellschaft spricht:

Ralph Boes,

Philosoph und ehem. Kulturmanager der Seniorenresidenz „Nova Vita“ in Berlin.
Herr Boes kommt eigens aus Berlin, um hier über die z.Zt. viel diskutierte Idee,
des bedingungslosen Grundeinkommens zu sprechen.

Auf der Finissage werden Bilder gezeigt, die im Dialog von mindestens zwei Personen entstanden sind.
Frau Welten arbeitet prozess- und personenorientiert, es geht also darum, sich kreativ gestaltend zu erleben.
Neu hinzu gekommen sind Werke aus den offenen Ateliers,
die Frau Welten 14-tägig seit Januar 2008 in der Seniorenresidenz anbietet
(im April wird es am 14. und 28. um 16 Uhr sein).
Hier arbeitet sie generationsübergreifend und interkulturell mit Bewohnern und Gästen des Hauses.
Neue Teilnehmer sind immer herzlich willkommen.

Sonntag, 13.4.08 um 18:30 Uhr

im Veranstaltungssaal der DKV-Residenz am Tibusplatz gGmbH, Tibusplatz 1-7, 48143 Münster

www.art-in-dialog.de

art-in-dialog

 

Maya S Welten, Telefon: 0251 – 134 14 89
E-Mail: mayaswelten(at)gmx.de

„Der Dialog, das ist ein Abenteuer“

Dienstag, Januar 15th, 2008

Der Dialog, das ist ein Abenteuer ;-)“

(Asango, 15. 01. 08)

Kunsttherapie auch bei LRS, ADS oder ADHS

Samstag, Dezember 1st, 2007

Kunsttherapie

für Kinder/Jugendliche mit Lernstörungen wie:

 

·Legasthenie LRS,

·Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom ADS oder

·Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom ADHS usw.

      und

·Kurzseminare als Einführungen in die praktische, dialogische Arbeit für Eltern und Pädagogen

 

 

finden jetzt ebenfalls,

nach vorheriger telefonischer Absprache 0251 – 134 14 89, wieder statt.

Zeitungsartikel vom 22.11.07 mit Bild von der SeNeCa-Band von Gregor Keller

Donnerstag, November 22nd, 2007

Zeitungsartikel vom 22.11.07

zum Vergrößern 2 x anklicken

Zu den “ART IN DIALOG – B I L D E R N”

Samstag, November 10th, 2007

Zu den „ART IN DIALOG – B I L D E R N“

Während der Ausstellung wurde mir immer wieder deutlich, wie fremd vielen Betrachtern die Entstehung der „Art in Dialog-Bilder“ ist und mit welcher Begeisterung dann die Bilder angesehen werden, wenn einmal die Besonderheiten mitgeteilt werden.

Daher bin ich gerne bereit, nach telefonischer Absprache, eine Führung durch die Ausstellung „KUNST IM DIALOG“ im Elisabeth-Refugium des Hauses Wilkinghege in Münster zu machen. Dieses Refugium ist ein Teil der alten Klosterkirche. Aus dem anderen Teil ist ein sehr schönes Cafe entstanden, und an Sonn- und Feiertagen gibt es in diesem Cafe „PARADIES“ darüber hinaus auch die Möglichkeit Kaffee und Kuchen zu sich zu nehmen.


Flyer: Tatort Kunst 2007

Donnerstag, November 1st, 2007

zum Vergrößern 2 x anklicken

TATORT KUNST 07 von MSW im Refugium im Haus Wilkinghege

Donnerstag, November 1st, 2007

“Kunst im Dialog”

Künstlerinnen öffnen ihre Refugien
10. – 11. November 2007
Refugium im Haus Wilkinghege
48159 Münster, Wilkinghege 55
Samstag von 14.00 – 18.00 Uhr
Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr

Nach der großen Resonanz der vergangenen Jahre öffnen die Mitglieder des KünstlerinnenForums MünsterLand e.V. zum siebten Mal ihre Arbeitsräume, um Ihnen Gelegenheit zu geben, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
TATORT KUNST
zeigt die beeindruckende Vielfalt künstlerischer Aktivitäten in der Region. Wir laden Sie herzlich ein! Kommen Sie an den TATORT KUNST, bewegen Sie sich und lassen Sie sich bewegen!

38 Künstlerinnen in 16 verschiedenen Orten geben Einblicke in ihre Arbeitsprozesse und Arbeitsergebnisse und laden ein zum Gespräch vor Ort.

 

In den letzten Jahren hat Frau Maya S Welten den Kreis Coesfeld in ihrer „Künstlerwerkstatt“, einer Praxis für Kunsttherapie in der Höltenen Klinke 24 in Coesfeld vertreten.

Nach ihrem Umzug lädt sie, in diesem Jahr in Münster ins Refugium des Hauses Wilkinghege, ein.

Das Thema hier lautet: „Kunst im Dialog“.

Am Dialog beteiligt sind auch die SeNeCa-Band von Herrn Gregor Keller aus Coesfeld am Samstagnachmittag und das Künstlerforum COE. e. V. mit den Stelen aus der 1. Kulturnacht in Coesfeld.

Die ausgestellten Bilder, sie sind im Dialog entstanden, laden jetzt wieder zum Dialog ein.

Veranstalter von “Tatort Kunst” ist das KünstlerinnenForum MünsterLand e.V. – eine gemeinnützige Organisation, in der sich Künstlerinnen aller Sparten und Frauen kultureller Initiativen zusammengeschlossen haben, um im Verbund eines Netzwerkes im aktuellen Kunst- und Kulturgeschehen in den Kreisen des Münsterlandes und in Münster mitzuarbeiten.

"Im Dialog, in den Synergieeffekten des Gesprächs steckt das kreative Potential, dessen wir bedürfen,
um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen."
Dago Vlasits

Impressum