Maya S Welten
Home Aktuelles/
Archiv
Galerie der Dialogbilder Über Dialogarbeit Bilder fruehe Bilder Flyer LRS, ADS/ADHS Flyer Geragogik Bilder von Theresa Idee, deren Zeit ge-
kommen ist
 Links

Archive for September, 2010

Sugata Mitra: Das Experiment „Hole in the Wall“

Sonntag, September 26th, 2010

wikipedia: „Hole in the Wall ist eine Initiative, die es sich zum Ziel gemacht hat, Kindern in armen Regionen den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Statt auf traditionellen Schulunterricht setzt „Hole in the Wall“ auf eigenständiges Lernen am Computer in unüberwachter Umgebung.

Experiment: 1999 startete Sugata Mitra für NIIT das Experiment „Hole in the Wall“, um das Lernverhalten von Kindern in einer Umgebung ohne Anleitung und Überwachung zu überprüfen. Ebenfalls von Interesse war für den Wissenschaftler, ob sich Kinder aus unterschiedlichen Schichten im Lernverhalten und im Lerneifer unterscheiden. Für das Experiment wurden in einem Slum in Neu Delhi Computer mit Internetzugang in Maueröffnungen installiert (daher die Bezeichnung „Hole in the Wall“), die nur über eine Videokamera überwacht wurden. Das überraschende Ergebnis: Zunächst nahmen die Kinder Maus und Tastatur nur als Spielzeug wahr, aber nachdem sie sich selbst die grundlegenden Funktionsweisen beigebracht hatten, wurden daraus Mittel zum Zweck – die Kinder nutzten den Computer, um sich in ihren Interessensgebieten weiterzubilden. Das Experiment zeigte, dass Kinder allein durch Wissbegierde und Neugier zum Lernen motiviert werden und in der Lage sind, sich selbstständig und in gegenseitigem Austausch Dinge beizubringen – ohne Eingreifen durch einen Lehrer. Auch veränderte sich das soziale Verhalten der Kinder – Wissen wurde zum Wert. Dabei spielt die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Schicht keine Rolle.“…weiterlesen

auf Kampnagel in Hamburg: „GESPRÄCHE ÜBER MORGEN“

Dienstag, September 21st, 2010


„Die Kulturfabrik Kampnagel öffnet am kommenden Donnerstag, den 23.09.2010, ihre Hallen für die GESPRÄCHE ÜBER MORGEN. Zum Auftakt stellen sich Wolfgang Engler, einer der spannendsten Denker Deutschlands, und Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich Böll Stiftung, der Frage, ob das bedingungslose Grundeinkommen den Kapitalismus verändern kann. Gemeinsam mit der Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazin „brand eins“ Gabriele Fischer und dem Unternehmer Daniel Häni sprechen sie über morgen – über „GRUNDEINKOMMEN und KAPITALISMUS“. Die Moderation übernimmt die Kampnagel-Intendantin Amelie Deuflhard.

Am 15. und 16. Oktober werden die GESPRÄCHE ÜBER MORGEN zum Festival. Mit dabei sind u.a. Götz W. Werner, Adrienne Göhler, Katja Kipping, Susanne Wiest, Christian Rickens und Wladimir Kaminer.

Die GESPRÄCHE ÜBER MORGEN sind eine Initiative des Hamburger Netzwerks Grundeinkommen, des Theaters Kampnagel und der ZeitZeichen für Kunst und Kultur.“

Erika Reglin-Hormann`s Blog: “Welcome the future”

3Sat/Scobel: „Grundeinkommen für alle“ mit Wolfgang Engler

Montag, September 13th, 2010

„halo2pc | „Grundeinkommen für alle“, Sendung vom 09.09.2010 Das Leben könnte so schön sein, wenn man nicht unbedingt arbeiten müsste und trotzdem ein gutes Leben führen könnte. Wenn man genügend Zeit hätte, das zu tun, was man tun möchte – und trotzdem wäre Geld da.  Das wäre der Fall, wenn es das Bürgergeld gäbe, das jeder beziehen kann und das Armut und Existenzangst ein für allemal beenden würde. –  Komplette Sendung: http://www.3sat.de/mediathek/mediathe… –  http://www.kultkino.ch/media_player_g…“

… darin, Wolfgang Engler, der den Artikel: „Die Entmündigung des Bürgers„,  in der „Berliner Zeitung“ (Archiv 19.2.2005) schrieb.

"Solange man selbst redet, erfaehrt man nichts."
Marie von Ebner-Eschenbach

Impressum