Maya S Welten
Home Aktuelles/
Archiv
Galerie der Dialogbilder Über Dialogarbeit Bilder fruehe Bilder Flyer LRS, ADS/ADHS Flyer Geragogik Bilder von Theresa Idee, deren Zeit ge-
kommen ist
 Links

Archive for Dezember, 2008

Beuys, Die Revolution sind wir 3.10.08 – 25.1.09 Berlin

Freitag, Dezember 19th, 2008

beuys_berlin.jpg

Prof. Dr. Bernd Senf – Weltfinanzkrise Teil III: Not-wendige Konsequenzen

Dienstag, Dezember 16th, 2008

Zinsloses Geld und staatliche Geldschöpfung, 100%-Geld, Vollgeld, Umlaufsicherungsgebühr, Brakteaten, Regionalwährungen – Tobin-Steuer, Firewall, Neues Bretton Woods?

Gehalten am 5.12.08 im Rudolf Steiner Haus Berlin
Hochgeladen von Zeitzeistmotor

http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de
http://www.berndsenf.de/

Der Weg zu einer egalitären Gesellschaft

Sonntag, Dezember 14th, 2008

egalitare-gesellschaft.jpg
„„Der Weg zu einer egalitären Gesellschaft“ ist ein matriarchaler Lebensentwurf, der helfen will, das patriarchale Gesellschaftsmodell abzulösen. „Am Anfang die Mütter“ – so übersetzt Heide Göttner-Abendroth den Terminus Matriarchat. Aus dem mütterlichen Prinzip des Lebensschenkens, dem Frauen und Männer gleichermaßen dienen, entwickelt sie das Bild einer Kultur, die Kreisläufe an Stelle des linearen Fortschritts setzt, die eine Ökonomie des Schenkens statt Ausbeutung und Gewinnmaximierung anstrebt und die von Würde, gegenseitigem Respekt der Geschlechter und Lebensalter sowie der Heiligung allen Lebens getragen ist. Die Besinnung auf die Weisheit matriarchaler Kulturen der Welt, von denen einige bis heute in Frieden und ausgeglichenem Wohlstand existieren, führt zu einer Gesellschaft in Balance, die auf die Kraft und die Intelligenz von Gemeinschaften baut. Viele Menschen suchen heute nach Möglichkeiten, lebensfördernd zu wirken. Heide Göttner-Abendroths Entwurf einer matriarchalen Politik ist dafür ein wichtige Wegweiser.“  ISBN: 978-3-927369-33-7

Mein Dank gilt Raphael Decker, der mir das Buch anlässlich der Mitgliederversammlung des Netzwerks Grundeinkommen am 13./14. Dezember 2008 in der Melanchthon-Akademie Köln zukommem ließ :-))

Gemeinschaftsarbeit zur Praeambel der Statuten des Netzwerkes

Samstag, Dezember 13th, 2008

Wir setzen uns ein für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle Menschen,

1. das existenzsichernd ist und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht,

2. auf das ein individueller Rechtsanspruch besteht,

3. das ohne Bedürftigkeitsprüfung,

4. ohne Zwang zur Arbeit und ohne Zwang zu anderen Gegenleistungen

garantiert wird.

Das Bedingungslose Grundeinkommen

trägt dazu bei, den individuellen Freiheitsspielraum zu vergrößern, die Entwicklungschancen jedes Einzelnen und die Situation des Gemeinwesens nachhaltig zu verbessern.

entlastet die Menschen von Existenzsorgen.

ermöglicht ihnen diejenige Mit-Arbeit, die für sie im Sozialen, in Wissenschaft und Bildung, auf dem Sektor der Kunst, der Umwelt, der Gesundheit, der Erziehung sowie der Kultur sinnerfüllend ist.

dient der Chancengleichheit, steigert die Lebensqualität nachhaltig und fördert einen respektvollen Umgang im Wirtschaftsleben.

Mit einem Grundeinkommen können alle die Früchte der Rationalisierung ernten und frei für die nötige Mit-Arbeit in und an der Gesellschaft werden. Ein Grundrecht auf Existenz mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen ermöglicht die Würde des Einzelnen, um in Freiheit tätig zu sein.

Gemeinschaftsarbeit von Ralph, Anna-Margareta, Maya, Gisela und Wolfgang


Kandidatur für den Netzwerkrat: Grundeinkommen.de

Donnerstag, Dezember 11th, 2008

Kandidatur für den Netzwerkrat 28.11.08 | von Gisela Brunken

Stand 10. Dezember 2008

Maya S Welten, Münster

Maya S Welten ist Künstlerin, beschäftigt sich mit Themen wie Matriarchatsforschung, was nicht mit dem Feminismus verwechselt werden darf, Konsensgesellschaft, etc..
Sie hat viel Weitblick und bringt einen lebendigen, unideologischen und vorwärts gerichteten Zugang zum Thema Grundeinkommen ein.

Links: http://art-in-dialog.de/blog/, http://www.art-in-dialog.de/gallery_6/main.php und http://www.stenvorde.de/whois_maya_s_welten.html


Einladung

Joytopia Vortrag

Mittwoch, Dezember 10th, 2008

Dies ist der erste Teil des Joytopia Vortrags in Wien vom 10.01.2008. Die anderen Teile des Vortrags finden Sie bei youtube

ARD-Sendung vom 07.12.2008, 21.45 Uhr, Götz W. Werner

Samstag, Dezember 6th, 2008

 

Zu Gast im Chat:    Götz Werner

Sendung vom 07.12.2008, 21.45 Uhr

Unmittelbar nach der Sendung stellt sich der Unternehmer Götz Werner im Chat bei ANNE WILL Ihren Fragen zum Thema „Mehr Geld für alle – schöne Bescherung gegen die Krisenangst“.

Zu Gast im Chat: Götz Werner © dpa-report Fotograf: Wolfgang Kumm

große Bildversion anzeigen

Kurzbiografie: Geboren am 5. Februar 1944 in Heidelberg. Ausbildung zum Drogisten in Konstanz. 1968 tritt er in den elterlichen Betrieb in Heidelberg ein, der allerdings 1969 insolvent geht. 1973 gründet Werner seinen eigenen Drogeriemarkt „dm“. Das Unternehmen avanciert zur zweitgrößten Drogeriemarktkette Deutschlands. Einen Namen machte sich Werner insbesondere durch seinen dialogischen Unternehmensstil.

Den Zugang zum Chat finden Sie am Sonntag ab 21.45 Uhr direkt auf www.annewill.de und hier in der rechten Spalte. Um daran teilnehmen zu können, muss Java auf Ihrem Rechner installiert sein.

http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/chathinweis132.html

Not-wendige Alternativen zum gegenwärtigen Finanzsystem, Bernd Senf

Donnerstag, Dezember 4th, 2008

Mitteilung von Ralph Boes: Veranstaltung in Berlin

Not-wendige Alternativen zum gegenwärtigen Finanzsystem als Antwort auf die gegenwärtige Finanzkrise – Vorträge von Bernd Senf

* *Teil 2* am Freitag, den 05.12.2008, 18:30 bis 21:30 Uhr im Rudolf Steiner Haus, Bernadottestr. 90/92, 14195 Berlin-Dahlem.
Dieses Mal wird es nicht um eine ANALYSE der Wirtschaftskrise, sondern um die LÖSUNGEN gehen!

Weitere Informationen:
http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/veranstaltungskalender-berlin-aktuell

"Alles ist, aber das Sein wird."
Johann Wilhelm Ritter

Impressum